Virus Wahn von Thorsten Engelbrecht

Irene Varga 25. März 18:35
Niemand sollte an einem positiven Virus-Test-Ergebnis verzweifeln! - Zuerst einlesen, dann urteilen und handeln, denn „nix ist fix“ ! Tests sind unscharf und das, was sie finden, ist längst nicht immer das, was krank macht!

Wenn bekannt wird, dass Drogen, Medikamente oder chemische Stoffe in Luft, Wasser, Nahrung für Krankheiten verantwortlich sind, dann bringt das keine Profite sondern nur Pleiten. Auch mit Bekämpfung von Hunger und Mangelernährung lässt sich kaum Geld verdienen. Doch wer die Krankheitsverursachende Hauptschuld auf Mikroben (statt dem Hunger und der Vergiftung) projiziert, dem öffnen sich gewaltige Geldströme für Forschung, Impfung und „Therapie“. Wo aber viel Geld winkt werden alle Grundsätze für gute Wissenschaft missachtet.

Thesen werden solange zurechtgebogen, bis alle Welt auf die vorgehaltenen Sündenböcke starrt und glaubt, dass alles bestens bewiesen und untersucht sei. Dem Wissenschaftler, der sich dem Dogma unterwirft, winken Geld und Ruhm und Aufstieg, den Kritikern Ächtung und Ausschluss.