Kaufen für die Müllhalde

So gebaut, dass es nach einem Jahr kaputt geht und neu beschafft werden muss. Es wird absichtlich so entwickelt dass eine eingeschränkte Lebensdauer, den Konsum ankurbelt, was eine weltweit Verschleiss- und Vernichtungs-Gesellschaft gebildet hat.

 

Die Dokumentation wirft einen kritischen Blick auf die Entstehung der heutigen Konsumgesellschaft. Es wird erklärt was "geplante Obsoleszenz" ist und wie dadurch unser enormes (Wirtschafts-)Wachstum erst möglich wurde. Doch unbegrenztes Wachstum ist in einer begrenzten Welt nicht möglich, und so zeigt der Film gegen Ende Alternativen und Lösungswege auf, die uns hoffentlich eines Tages aus diesem Dilemma heraushelfen werden.

Autorin: Cosima Dannoritzer
Ausgestrahlt wurde der Film am 15.02.2011 auf arte.

geplante_obsoleszenz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.6 KB

Geplante Obsoleszenz

 

Genau wie im Krankenwesen (denn mit Gesundheit hat das ja nun gar nichts mehr zu tun!), wo die Menschen krank gemacht werden, damit man sie als Cash-Cow lebenslang als Patienten ausbeuten kann, wird in der Konsumgüterherstellung auf eine geplante Obsoleszenz gesetzt, damit mit der immer kleiner werdenden Lebensdauer der Produkte neue gekauft werden müssen. Das ist Wirtschaftswachstum...

 

 

auch hier zu finden

 

 

auch hier zu finden