Impfen - Nein danke!

 

Hans Tolzin: Flugblatt zum Masern-Hype:

 

http://www.impfkritik.de/upload/pdf/masern/Masernflugblatt.pdf

 

 

Dr. Johann Loibner: Streit um Impfpflicht (Puls 4 vom 18.07.13):

https://www.youtube.com/watch?v=yznqSUJWZ5s&feature=youtube_gdata_player

MASERN-EPIDEMIE? DISKUSSION UM ZWANGSIMPFUNG BEI MASERN?

 

Am 14.03.2013 wurd laut Paul-Ehrlich-Institut einer "neuer", angeblicher "monovalenten Masern-Impfstoff" namens "Mérieux" von Sanofi MSD (Import durch EurimPharm) lizensiert - ehrlich!

http://www.pei.de/EN/medicinal-products/vaccines-human/measles/measles-node.html?gts=3249896_list%253DteaserText_text_sort%252Basc

 

Kurze Zeit darauf gab es eine "Masernepidemie" in Bayern und Hessen - in Bayern Nahe der österreichischen Grenze. Die "Viren" haben aber offenbar an der Grenze halt gemacht, denn die österreichische Presse meldete keine einzige Masernerkrankung. (Man ist an das schlaue "Schweinegrippe-Virus" von 2009 erinnert, das angeblich in Deutschland getötet hat, aber im Nachbarland Polen nicht. Lag es daran, daß die polnische Regierung kein Tamiflu bestellt hatte?)

 

Ist der zeitliche Zusammenhang zwischen Lizensierung des Masernimpfstoffes dem und Presserummel Zufall oder nicht? http://www.individuelle-impfentscheidung.de/

 

- Die Masern sind NICHT durch die Impfungen gegen Masern zurückgegangen, sondern lange vor Einführung der Massenimpfungen.

http://impfen-nein-danke.jimdo.com/wu%C3%9Ften-sie-das/

 

- Seit den Masernimpfungen haben die Atemwegserkrankungen, besonders mit schweren Verläufen, drastisch zugenommen. Besteht da ein Zusammenhang?

 

Flyer zu Masern:

http://www.libertas-sanitas.de/main/modules/news/article.php?storyid=30

 

Wie skrupellos die Profiteure beim Thema Masern vorgehen, belegt die Zeugenaussage des Kinderarztes Dr. med. Karl Fromme:

http://www.plaudern.de/impfen-eine-entscheidung-3318/dr--fromme-einer-der-2-beschuldigten-kinderaerzte-in-coburg-n-45_all.htm

 

Virologe: Gefährliche Viren lassen sich absehbar nicht so leicht ausrotten

http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/102-2012

100.000,- Euro Belohung für Nachweis des Masern-Virus!

 http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/masern-virus-100-000-euro-belohnung

Schwerstbehindert nach Masernimpfung:

Impfopfer Andreas Engelbertz

 

Wie Impfschäden unter den Teppich gekehrt werden:

https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=CnzmkXGm9Ks

Gericht erkennt Autismus als Impfschaden nach Masern-Mumps-Röteln-Impfung (MMR) an:

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2012081005.html

"Um das Ganze besser zu verstehen, schauen wir uns die Tatsachen an: Impfstoffe schwächen das Immunsystem gegen spätere Infektionen, die vielen nicht geimpften Kinder sind statistisch deutlich stärker immun gegen Infektionen. Nehmen Sie 100 kranke Kinder irgendwo in Australien, und Sie werden feststellen, dass die, die die schwersten Symptome aufweisen, die Geimpften sind. Jeder Masernausbruch passiert unter Kindern, die zuvor gegen Masern geimpft waren. Die Grippe wird hauptsächlich von Kindern übertragen und verbreitet, die grippegeimpft waren! Das ist die »unbequeme Wahrheit«, die Sie – ginge es nach dem Willen des impffreudigen Medizin-Establishments – nicht wissen sollten.

 

In Wirklichkeit sind die geimpften Kinder die gefährlichen »Träger« der Krankheit, die die nicht geimpften Kinder gefährden!"

 

http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/mike-adams/der-telegraph-aus-australien-befuerwortet-medizinischen-kindesmissbrauch-ungeimpfte-kinder-sollen-a.html;jsessionid=E99A4F01D0DFA314B58D3459EBCE18C2

Vergleichszahlen:

Anzahl der Masernerkrankten und Anzahl der Impfschaden-Verfachtsfälle:

http://www.impfschutzverband.de/pdf/MMR-Bahr_0002.pdf

10 Gründe, die gegen die Masernimpfung sprechen

 

1. Die Masernimpfung ist unnatürlich, schädlich, beteiligt an vielen modernen Krankheiten (Allergien, Autoimmunkrankheiten, Krebs).

 

2. Die Impfung ist eine Körperverletzung, für die es eine freiwillige Bereitschaft gibt. Jeder kann seine persönlichen Gründe haben, nicht daran teilzunehmen. Das muss ohne jede Diskriminierung akzeptiert werden.

 

3. Die Impfung ist konzeptlos. Es ist widersinnig, gegen jede akute Krankheit mit Impfungen vorzugehen, wie heute zu beobachten ist. Was kommt danach? Die genetischen Vorteile gehen mit den Beseitigungsabsichten verloren. Es kommen andere unbekanntere Krankheiten von höherer Gefährlichkeit (Herpesinfektionen, H5N1, neue Viruskrankheiten), für die wir gute Vorbereitung brauchen.

 

4. Masern ist bei guter Ernährung und Versorgungslage ungefährlich, kann intensiv ablaufen, ist aber zumutbar. Entscheidend wird die gute Vorbereitung (die mit der konventionellen Medizin missachtet wird) und der richtige Umgang mit dem Fieber (keine fiebersenkenden Arzneien!) und den Krankheitsstadien (Erholungszeiten wichtig!)

 

5. Wer eine andere Gesunderhaltung von Geburt an bei seinen Kindern und bei sich selbst pflegt, als heute vorgesehen ist, für den ist Masern kein Problem, sondern eine Chance gegen die modernen erregerlosen Krankheiten (Allergien, Krebs, Autoimmunkrankheiten)

 

6. Einerseits wird landesweit gegen die Zunahme von Allergien und Krebs diskutiert und die Machtlosigkeit in der Behandlung gegen die seuchenhafte Verbreitung deutlich und dann wieder die Chance verkannt, die mit Masern gegen diese Krankheiten gegeben ist. Eine stabile gute Gesundheit ist ohne Krankheit nicht zu haben, nur zumutbar muss diese sein. Das ist mit Masern gegeben.

 

7. Bei den Abwägungen von Nutzen und Risiko für oder gegen die Impfung oder die Krankheit stehen die Menschen in den Industriegesellschaften vor dem Problem der einseitigen (von Interessen geförderten) Information. Die Verquickung von Medizinern und Politikern mit der Wirtschaft und dem Anliegen, das Impfkonzept generell durchzusetzen, führt zu unwissenschaftlichen Behauptungen („Impfungen seien natürlich“), zu einseitigen Studien (ohne Kontrollgruppen), zu Unterlassungen von unerwünschten Untersuchungen (warum entgleisen einzelne Erkrankte in Komplikationen) und zu einer verzerrten Darstellung der Erkrankungsgefahren (mit Herausstellung von einzelnen Schwerstbetroffenen) wirksam in den Medien.

 

8. In unethischer und entwürdigender Weise wird von Ärzten bei den Versorgenden mit Angstauslösung operiert, um für die Impfungen und diese offizielle konzeptlose Strategie gefügig zu machen. Den moralischen Druck erhöhen die Behörden.

 

9. Die Masernimpfung ist eine Lebendimpfung, eine Impfung mit vermehrungsfähigen abgeschwächten Viren, die in die Zellkerne der Nervenzellen vordringen. Keiner hat es in der Hand, das weitere Verhalten dieser Viren zu kontrollieren. Lebenslang sind unterschiedliche Impulse für ihr Aktivwerden mit der Konsequenz der Zellzerstörung möglich. Der jeweilige Erkenntnisstand der Wissenschaft bagatellisiert Gefahren. Die behauptete Harmlosigkeit von heute kann der Wahnsinn von morgen sein. Dafür gibt es genügend andere Beispiele (atomare Strahlung, chlorierte Kohlenwasserstoffe, Quecksilber)

 

10. Mit den Impfkampagnen (sei es gegen Masern, H5N1, Zeckenviren etc.) spitzt sich die Machtfrage zu, das wirtschaftlich gewünschte Bürgerverhalten (die Akzeptanz der Impfungen) und eine Medizinideologie durchzusetzen, die die Probleme unserer Zeit nicht mehr lösen (sondern nur verwalten und kostenträchtig reparieren) kann. „Erreger“ sind schon lange keine ausreichende Sicht mehr zur Lösung der modernen Seuchen Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis, Rheuma oder Krebs. Die im Grundgesetz gesicherte Freiheit der persönlichen Entscheidung wird zur Nagelprobe dieser „Demokratie“. Nur wer den überzeugend stabilen Gesundheitszustand absolut ungeimpfter Personen kennt, kann die Entschiedenheit gegen jeglichen Impfübergriff nachvollziehen.

 

Weiterführende Literatur:

Die Impfentscheidungen Nicht Impfen - was dann ? Konzept der Gesunderhaltung Homöopathie und die Gesunderhaltung von Kindern und Jugendlichen

von Dr. Friedrich P. Graf, Sprangsrade Verlag

 

weiter empfehlenswert:

A. Petek-Dimmer, Kritische Analyse der Impfproblematik, Band 1, www.aegi.ch, Aegis-Verlag, Luzern Engelbrecht u. Köhnlein, Viruswahn, emu-Verlag

 

Quelle:

http://www.sprangsrade.de/masern.html

Tod eines 14-Jährigen löst Masernpanikmache aus

http://www.impfkritik.de/pressespiegel/2013061801.html

Selbst, wenn alle Kinder der Welt geimpft wären, könnten die angeblichen Viren nicht ausgerottet werden, wie ein Virologe durchblicken läßt:
http://www3.uni-bonn.de/Pressemitteilungen/102-2012

So sah es noch vor ein paar Jahren in einem Kinderbuch aus, bevor Masern zur neuen Pest erklärt wurden: