Ein Hanfplantage mit über 7000 Pflanzen entdeckte die Polizei in Aarwangen. Der Marktwert der Blüten liegt bei einer halben Million Franken.

 

Eine riesige Indoor-Anlagen mit mehreren tausend Hanfpflanzen hat die Kantonspolizei Bern in Aarwangen ausgehoben. Die Polizeiaktion fand schon vor über einer Woche statt.

 

Dabei wurden rund 3200 Hanfpflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien sichergestellt, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte. Hinzu kamen rund 4200 Hanfstecklinge, Bargeld und technisches Gerät.

 

Schätzungen zufolge hätten die ausgereiften Blüten einen Marktwert von rund einer halben Million Franken. Eine Person wurde vorübergehend festgenommen und gleichentags wieder entlassen. Sie wird sich vor der Justiz verantworten müssen.