Bienensterben

Moratorium für Pestizide

Seit mehreren Jahren bedroht das Bienensterben und der Zusammenbruch ganzer Bienenvölker die menschliche Nahrungskette und die Biodiversität der Schweiz. Eine der Ursachen für das Bienensterben sind die in Pflanzen-schutzmitteln häufig verwendeten Neonicotinoide. Das sind Insektizide, deren Einsatz in der Schweiz noch immer erlaubt ist. Sie werden in der konventionellen Landwirtschaft eingesetzt und wirken auf das Nervensystem der Insekten. Auch für Säugetiere sind sie giftig. Ihre Toxizität ist sogar um ein Tausendfaches grösser als die des inzwischen weitgehend gebannten Insektizids DDT!

Greenpeace-Freiwillige aus der Waadt haben nun eine Petition für ein Moratorium auf den Einsatz dieser Pestizide gestartet. Das Projekt zum Schutz der Bienen entstand nach über einem Jahr der Beobachtung eines im Botanischen Garten von Lausanne installierten Bienenstocks sowie monatelangen Recherchen zum Thema Bienensterben.

Weitere Links zu Bienen-Artikeln:

 

http://www.mellifera.de/portal/index.html