Hildegard von Bingen

Teil 1: Mittelalter-Mystikerin bis heute erfolgreich                              ...zurück
Eva Herman

Es gibt nur wenige Menschen, die auch viele hundert Jahre nach ihrer irdischen Erdenwanderung noch so viel Gutes bewirken wie die einstige Äbtissin Hildegard von Bingen. Vielleicht mag es daran liegen, dass die im elften Jahrhundert geborene Kirchenfrau mit ihren hohen, spirituellen Anlagen dazu ausersehen worden war, anderen Menschen, vor allem...

...  mehr

 

Teil 2: Körper und Seele im Einklang

Die vier Säulen der Hildegard-Medizin sind die Säulen der vier Elemente. Wie einen Fels in der Brandung der heutigen Meinungsvielfalt beschreibt Hildegard-Experte Helmut Posch diese elementare Grundlage. Dieser Fels werde die vorübergehenden Wellen kurzfristiger Trends überstehen, weil Hildegard die wahren Funktionen der Natur in visionärer Schau... 

...mehr

Teil 3: Hildegards Medizin-Pioniere

Über 800 Jahre lang sind die medizinischen Aufzeichnungen der Hildegard von Bingen völlig unbeachtet geblieben. Wahrscheinlich wusste man in früherer Zeit nicht viel damit anzufangen. Erst in den 1950er-Jahren entdeckte der am Bodensee lebende Mediziner Dr. Gottfried Hertzka die zufällig wieder aufgetauchten Folianten und ließ sich fortan in

...mehr …

Teil 4: Mit der Maitrank-Kur die Gifte aus dem Körper schleusen

In unserer Frühjahrsreihe soll es um das Wirken der Klosterfrau Hildegard von Bingen gehen, deren Antrieb für ihre Berufung als Heilerin vor allem Glaube, Liebe und Respekt vor der Schöpfung war. Auch wenn zwischen ihrem damaligen Wirken und der heutigen Zeit etwa 900 Jahre liegen, so hat die Wirkkraft ihres Schaffens bis jetzt nicht ein Stäubchen...

mehr …

Teil 5: Dinkel: Das beste Heil- und Verjüngungsmittel der ganzen Welt

Es ist schon merkwürdig: Seit dem ersten Tag der Begegnung mit dem Gesundheitswerk Hildegard von Bingens sind Arztbesuche bei uns zur Ausnahme geworden. Ist es die selbstverständliche, humorvolle Art der Mystikerin aus dem Mittelalter, mit der sie an die kleinen und großen Wehwehchen herangeht? Auf jeden Fall wird man wesentlich selbstbewusster im ...

mehr …

Teil 6: Salbei gegen Rheuma und Arthrose

In ihren Geschichten, ihren Eingebungen aus dem Licht, erfuhr die hellsichtige Kirchenfrau Hildegard von Bingen vor allem von der umfassenden Heilkraft der Pflanzen und Kräuter. Darüber hinaus wurden ihr in ihren ahnungsvollen Inspirationen zahlreiche Mysterien rund um die Musik kundgetan, die sie unter dem Titel Symphonie der Harmonie der

mehr …

Teil 7: Birnhonig zur Entschlackung, Kubeben für den aktiven Geist

Manchmal muss man auch mit liebgewordenen Gewohnheiten brechen, wenn die Gesundheit es erfordert. Eine der größten Überraschungen liefert Hildegard von Bingen zum Thema Birne. Seit ich die Ernährungsgewohnheiten auf die Erkenntnisse der Klosterfrau abgestimmt habe, essen wir daheim keine rohen Birnen mehr. Warum? Weil die Birne in gekochtem ...

mehr …

Teil 8: Hildegards Grippepulver – bei Erkältung, verdorbenem Magen und Herzschwäche

Nichts ist schlimmer, als der Erkältungserreger, der sich langsam, aber sicher, anschleicht. Man spürt ihn, er setzt sich auf die Stimme, in die Nase, in den Hals. Er sagt: Ich befalle Dich jetzt, und dann bleib ich eine Weile. Man spürt das aufkommende Fieber, den Schüttelfrost, und fühlt sich hilflos. Zum Schluss: Resignation. Der Bazillus hat  mehr …

Teil 9: Bestes Mückenstichmittel aller Zeiten: der Wegerich!

Der feuchte Sommer zieht sie an: die Mücken! Millionenfach schwirren sie herum, in riesigen Schwärmen summen sie über Wiesen und Tümpel, auch abends suchen sie uns in Gärten und auf Balkonen heim und sobald sie einen Lichtschimmer entdecken, schwupp, sind sie auch schon im Haus. Niemand ist derzeit vor ihnen sicher.  

mehr …