Nationale Bedeutung - Persönliche Bedeutung

Sparlampen als Futter für die Schulmedizin!

Also am besten gleich alle Sparlampen entsorgen und alle Bewohner im Haus informieren!!

Hier eine Adresse, wo die alte gute (nein, sogar bessere) Glühlampe beschafft werden kann.


Hier kriegt man die gute alte Glühbirne noch! www.gluehbirne.ch

Hier kriegt man alle Typen von LED! www.led.ch

 

Eurer Gesundheit zu liebe!

Pures Gift - verordnet

Energiesparlampen verseucht Wohnhaus für Jahre - wer trägt Verantwortung?

Bund - Kantone - Gemeinden setzen das durch!

Gemeinderäte: könnt ihr das verantworten?

Wäre es nicht an der Zeit, die Bevölkerung zu informieren?  Wer von Euch benutzt diese tödlichen Lampen? Wer hat sich schon einmal näher damit befasst? Wer von Ihnen hat adäquate Schutzmassnahmen getroffen für den Fall der Fälle?

 

Das ist genau die gleiche Geschichte, wie die Zwangs-Impfung, die durch das Epidemie-Gesetz durch das Parlament bereits beschlossene Sache ist.

 

Das Referendum gegen das Tierseuchengesetz ist am 05.07.2012 mit 51216 Unterschriften der Bundeskanzlei in Bern erfolgreich abgegeben worden. Das Referendum gegen das Epidemiegesetz wird ein noch viel grösserer Erfolg werden.

  • Ein weiteres Problem ist die Strahlungswolke, die das Vorschaltgerät produziert. Dieser Umstand wird nicht erst bei einer kaputten Birne wirksam, sondern VERSTRAHLT die ganze Wohnung! Krebs anyone? Ich empfehle Halogenleuchtmittel- Top Licht und Lichtfarbe und völlig ungefährlich. Daumen hoch, damit das hier nicht untergeht.

  • Die Sache mit der Energie-Spar-Lampe ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir belogen werden.

  • ...und ich sage es Dir liebe(r) LeserIn: wie Du Dich belügen lässt - weil es immer zwei dazu braucht. Und es genügt nicht, es zu wissen, sondern man muss es überall erzählen und verbreiten!
  • Es dreht sich ausschließlich um Profit. Ob unsere Umwelt darunter leidet oder Tiere oder ob Menschen dabei zu Schaden kommen, spielt überhaupt keine Rolle. Diese Zwangsverordnung zeigt das wahre Gesicht der EU. Und unsere Politiker sind dabei, immer mehr Macht an die EU abzugeben.

Weitere Links:

 

http://www.gopetition.com/petitions/pro-gluhbirnen.html

http://www.youtube.com/watch?v=bwp2dg88Yv0

http://equapio.com/de/gesundheit/energiesparlampen/

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ihbEv21ZfnM

http://www.sein-tv.de/de/gesellschaft-im-wandel/gruenes-leben/giftiges-licht.html

Hier kriegt man die gute alte Glühbirne noch! www.gluehbirne.ch

06.02.2012

Die sieben Schlümpfe ... und Schneewittchen fehlt?

 

Lachnummer oder Märchen, Einzel-Hinrichtungen von Amtspersonen oder Politiker, oder die heimliche und langsame Demontage unseres Landes, unserer Wohlfahrt und unserer Existenz-Berechtigung.

 

Es ist zwar wichtig und richtig fehlerhafte Vertrauenspersonen aufzudecken, unwürdige Politiker zu entlarven und Korruption zu bekämpfen, aber was wir hier sehen und was uns aufs Bitterbrot geschmiert wird, ist nur Ablenkung vom Wesentlichen.

 

Wer werkelt denn da so im Hintergrund, lässt EU-Recht automatisch in oder über unser Recht und Verfassung legen, ohne dass der Stimmbürger etwas davon erfährt und die Schweiz schon lange in der EU eingebunden ist, dass sie gar nicht mehr beitreten muss, sondern beigetreten wurde !!!!

 

LAUT HIN-AUS-SCHREIEN MÜSSTE MAN DAS, so dass es derart schmerzt in den Ohren der Zuhörer, dass umgehend Massnahmen getroffen werden wollen, die dem Treiben Einhalt gebieten.

 

Die Zwerge oben gehören in das Märchen aber nicht in eine Bundes-Regierung und mit ihnen mindestens das halbe Parlament und alle mit den Filzkappen auf dem Kopf.

18.07.2011

Unsere Bundesrätin empfiehlt der EU den souveränen EU-Staaten den Austritt aus Schengen/Dublin zu verbieten!!!

 

Ist das Demokratie der Stärkeren! ...des Diktators?

 

Wo bleibt der Volkswille, wo bleibt die Souveränität.

 

Sind es unsere Bundesräte selbst, die uns an die EU verheizen?

Atomfabrik wurde bewusst verschwiegen!

 

Ob es der klamheimliche Beschluss des Parlamentes zum "Nationalen Impfzwang" ist oder das wöchentliche Aufdecken von Skandalen, die an der Bevölkerung vorbei gemogelt werden sollen - "...mit bestem Wissen und Gewissen" hat doch auch Doris Leuthard einmal den Eid auf ihr Amt abgelegt...oder?

 

Aber bei einer Atomfabrik kann man ja mal vergessen, die Öffentlichkeit rechtzeitig aufzuklären!

 

Können Sie noch schlafen (ruhigen Gewissens)?

Wirtschaft läuft Sturm gegen Leuthards Luftfahrt-Verordnung

Gemäs Uvek sollen Airlines künftig ihre Flugdaten melden – das sei ein Schritt in den Europäischen Emissionshandel, befürchtet Economiesuisse

REZA RAFI

BERN Bundesrätin Doris Leuthard (CVP) droht Ungemach aus der Wirtschaft. Anlass ist eine geplante Verordnung ihres Umwelt- und Verkehrsdepartements (Uvek), die die Zivilluftfahrt betrifft. Gemäss dem Entwurf, der der SonntagsZeitung vorliegt, sollen Fluggesellschaften, die in der Schweiz operieren, ab 2013 Informationen über ihre Flüge sammeln und melden. Am 30. Juni ist die Vernehmlassung zur «Verordnung über die Erhebung von Daten über die von Luftfahrzeugen erbrachten Tonnenkilometer» abgelaufen. Der Schweizer Luftfahrtverband Aerosuisse, dem auch die Airline Swiss angehört, und der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse bekämpfen die Vorlage vehement. Sie befürchten die Einbindung der Schweiz in den umstrittenen Europäischen Emissionshandel (ETS), bei dem die Luftfahrt für ihren CO -Ausstoss Rechte kaufen muss. Eine Teilnahme der Schweiz bei diesem System hätte «weitreichende Folgen für die gesamte Wirtschaft, insbesondere für die im Export und Tourismus tätigen Unternehmen», schreibt Economiesuisse in der Vernehmlassungsantwort. Der Verordnungsentwurf sei als «vorbereitender Schritt zur Einbindung der schweizerischen Luftfahrt» anzusehen.

 

Das befürchtet auch die Swiss, die der Uvek-Vorsteherin ihre Sorgen brieflich mitgeteilt hat.

 

Schweiz könnte Spielball in Wirtschaftskrieg werden


Wegen des Emissionshandels droht ein veritabler Wirtschaftskrieg zwischen der Europäischen Union und den grossen Schwellenländern sowie den USA. Diverse Staaten kündigten gegenüber Brüssel Vergeltungsmassnahmen an. So hat China die Bestellung von 14 Airbus A380 sistiert; Russland erwägt eine Erhöhung der Überfluggebühren für europäische Fluggesellschaften. Auch Indien und Brasilien machen mobil.

 

Die Europäische Union drängt Bern, bei ihrem Handel mit Verschmutzungsrechten mitzumachen – es ist offenkundig, dass man in Brüssel befürchtet, die Schweiz könnte ohne das ETSSystem einmal mehr Konkurrenzvorteile im europäischen Umfeld erlangen.

 

Sollte die Schweiz mitmachen, würden die Retorsionsmassnahmen auch sie treffen; dies würde gemäss Economiesuisse etwa heissen, «dass Flugverbindungen von und in die Schweiz erschwert werden».

 

So könnte die Schweiz tatsächlich zum Spielball in einem Wirtschaftskrieg werden. Ein Entscheid über die ETS-Teilnahme sei noch nicht gefällt worden, sagt man beim Uvek.

Empfehlung im Ausland einzukaufen

 

...nachdem Bundesrat Schneider-Ammann sich hat abkanzeln lassen müssen, beim Anbringen eines Wunsches betreffend Dublin/Schengen, bekommt er intern (von verschiedenen Gruppierungen in der Schweiz) einen Rüffel wegen seiner Aussage, die treffsicher den Geldbeutel der Einwohner in der Schweiz angeht:

 

"Hab' ich mich jetzt verhört?"

 

Er empiehlt den grenznahen Einwohnern die Euroschwäche zu nutzen und halt zur eigenen Etat-Einhaltung die Einkäufe im nahen Ausland zu erledigen.

 

Bundesrat lässt sich in Brüssel vorführen!!!

 

Das beweist die schleichende Untertan-Machung der Schweiz in der EU. Bundsrat - "Es reicht!"

Politik ist auch Wahrheit

 

aber die Wahrheit der Finanz-Elite, geht an der Bevölkerung vorbei...

...und wird so schöngeredet, dass die Menschen es glauben.

"Grüne Schweiz" Initiative

 

Cleantech-Initiative.ch    sehr mit Vorsicht zu geniessen: ist eher ein Wolf im Schafspelz!

Nachrichten-Hintergründe-Informationen-Zusammenhänge, die man bei "WIKILEAKS" nicht findet….

 

Entschlüsselt Folge 48: GAME-OVER für die Rothschild’sche Zion-Bande !

Gewerkschaften

SEV Verkehrspersonal