Nationalrat schluckt Milliardenausfälle bei Unternehmenssteuerreform

 

Dienstag, 12. April 2011, 8:44 Uhr, Aktualisiert 13:20 Uhr


«Giganto-Bschiss» des Stimmvolks oder notwendige Förderung des Schweizer Wirtschaftsstandorts? Während zwei Stunden hat der Nationalrat in einer ausserordentlichen Debatte zur Unternehmenssteuerreform II debattiert. Am Ende entschied die Grosse Kammer, nichts gegen die unerwarteten Milliarden-Steuerausfälle zu tun. Die Steuerreform bleibt unangetastet.
Tagesschau-Ausgabe ansehen: