Tierseuchengesetz-Referendum

Zuerst einmal einige Frage:

 

  • Liebe Leserin, lieber Leser, bist du auch der Meinung, dass jede(r) von uns für uns selber und für unsere Mitmenschen ein Verantwortung tragen?
  • Dann bist du auch der Meinung, dass es unsere christliche Pflicht ist, uns selber schlau zu machen, welche Gefahren und Klippen uns das moderne Leben auferlegt und unsere Gesundheit gefährden können?
  • Kann es sein, dass du es als deine Aufgabe siehst, deine Lebensgefährten und deine Kinder darüber zu informieren, wenn du solche Gefahren erkennst?
  • Man - nein Du kannst also daraus schliessen, dass du selber aktiv werden kannst und es auch notwendig findest?

Wenn du nun mit mindestens 4 mal "JA" hast antworten können, dann darf ich dir noch diese Überlegung mitgeben:


Eine einfache Rechnung: du kennst mit Sicherheit 10 Personen, die bereit wären auch für die eigene Gesundheit eine Unterschrift zu leisten, damit jede(r) von ihnen in Zukunft die freie Wahl hat zu impfen oder nicht?


Es geht nicht um ein Impfverbot oder ähnliches, sondern nur darum, dass es deine eigene freie Willensentscheidung bleibt, ob du impfen willst oder nicht.

 

10 deiner unterschriftswilligen Bekannten und Freunde haben wiederum 10 solcher, die der gleichen Meinung sind der Wahlfreiheit, und diese finden weitere 10 unterstützende, wenn diese nun wiederholt je 10 Unterschriften schaffen, dann haben wir (theoretisch)

Wir erreichen also mit 4 Schritten die doppelte Menge wie erforderlich wäre, klingelts ?

 

Es braucht also von jedem nur 10 Unterschriften und die Motivation weiterzugeben.


Es genügt nicht, dass wir uns darauf verlassen, dass andere es tun, wir dürfen als Vorbild vorangehen und es selber erst einmal tun, das motiviert auch andere anzustecken, es zu tun.


Am besten geht das so: Flyer zum TSG (Tierseuchengesetz) mit Unterschriftenbögen (mit Kurzargumentarium auf Rückseite) bestellen bei NIE, sich einlesen um je nach Situation argumentieren zu können, dann rausgehen und Unterschriften sammeln. Richtiges Einschreiben ist wichtig!

Wen gehe ich an?

 

Bekannte mit ihren Familienangehörigen, Leute auf der Strasse, an Tankstellen, vor Einkausfläden- oder Center, an einem Fest oder sonstiger Ansammlung von Menschen können Leute angesprochen und zum Einschreiben gebeten/aufgefordert werden. Kurze Formulierung reicht oft aus: Neues Gesetz, das massiv Duck macht auf Tierhalter, va. Zwangsimpfungen und anderes.


Ich habe einen Ordner mit mindestens 20 leeren Bögen immer dabei. So kann jederzeit auch jemand von einer auswärtigen Gemeinde einschreiben. Wenn er/sie eingeschrieben hat: „Danke! Und es wäre super, wenn auch Sie einige Unterschriften sammeln könnten!“ Wenn er/sie zustimmt, einige Flyer mitgeben TSG und Epidemie, was nachher kommt, zum Arbeiten, den Leuten zeigen (va.3.Seite mit Auszug vom Gesetz) plus min.1 Unterschriftenbogen, und erklären, dass nur jeweils eine Gemeinde pro Bogen gültig ist. Zuerst sollen sie den leeren Unterschriftenbogen kopieren und als Original behalten. Oder von der NIE Seite ausdrucken. Dann viel Erfolg, es ist wichtig,  jede Unterschrift zählt und denke dran, ich habe Freude an jeder weiteren Unterschrift (mit Charme kann man viel machen, das tut auch mir selber gut).


Ich habe auch einen Stoss Visitenkarten auf mir, die ich bei erfolgloser Anfrage abgeben kann: siehe Beilage: «Aktiv werden Visitenkarte.pdf»

Für sehr engagierte ist dieses PDF als Vorlage für diese Karten, beidseitig drucken und so ,dass jeweils auf beiden Seite nicht der gleiche Text steht.
Aktiv werden Visitenkarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.4 KB

Schnelle Argumente:


Ich habe auch in laminierter Form den folgenden Argumenten-Katalog bei mir, den ich auch mal als Unterstützung beiziehe: Impfzwang Schweiz Zukunfts-Vision.pdf und Wolf im Schafspelz.pdf

Impfzwang Schweiz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 382.2 KB
Wolf im Schafspelz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 92.6 KB

Du solltest dich nicht auf Fachdiskussionen einlassen, weil es in erster Linie nicht um Sinn oder Unsinn der Impfung geht, sondern um die Wahlfreiheit, selber entscheiden zu können!


Klar geht es im weiteren auch um den Unsinn bzw. die Unwirksamkeit der Impfungen und nur um die Kasse der Pharma.


Solltest du irgendwann anstehen mit Argumenten, Fragen wie zB.: „ja aber was ist, wenn eine Seuche kommt, dann sind wir froh um eine Impfung“ (die wirkliche Seuche ist Maul und Klauenseuche, diese Impfung wurde nach 20 Jahren verboten) oder „Kinderlähmung, Pocken, Spanische Grippe, Dyphterie, usw. muss man schon impfen“ und du selber unsicher wirst, was durchaus normal ist, dann schaue nach auf der Web-Seite von NIE unter Infos bei den einzelnen Krankheiten, oder kontaktiere den Präsidenten, er wird deine Fragen beantworten. So können wir wachsen auf eine gute Art.

 

Wir müssen aus der Komfortzone raus, sonst kommt bald die Impfung rein, per gesetzlichem Zwang! Wir zählen auf dich!


Werde jetzt aktiv und sammle Unterschriften. Setze dir ein Ziel, zB. 10 pro Tag oder 100 pro Woche (das ist möglich) und wenn es mal nicht klappt, kein schlechtes Gewissen, sondern einfach weiter und den Nächsten fragen.
 
Wie sagten die Weisen: An den Werken werdet ihr sie erkennen!
 
In diesem Sinn viel Erfolg und Durchhaltewillen!